Neue Grifftabellen: Addizio! für F-Tuba und F-Horn

Addizio! für F-Tuba

Professionelle Tubisten nutzen mindestens zwei unterschiedliche Bauformen des Instrumentes und wählen für jedes Stück das geeignetere aus. Im deutschsprachigen Raum sind es normalerweise eine B- und eine F-Tuba, die hier verwendet werden. Beide Instrumente werden klingend (!) notiert. Eine F-Tuba verfügt dabei in der Regel über 4 oder mehr Ventile. Dadurch kann auf dem kleineren Instrument ein ähnlicher Tonraum erzeugt werden wie auf einer B-Tuba.
Die Tuba-Ausgabe von Addizio! ist ursprünglich für die in Blasorchestern häufig angewendete B-Tuba angelegt. Die entsprechende Grifftabelle und alle Fingersätze innerhalb der Schülernoten sind für dieses Instrument gedacht, denn die B-Tuba ist vermutlich das am häufigsten verwendete Anfängerinstrument.
Es gibt aber Gründe, die schon zu Beginn für die Verwendung einer F-Tuba sprechen können: Zum einen sind die verschiedenen Naturtöne auf diesem Instrument leichter voneinander zu unterscheiden (zum Begriff Naturton bzw. Oberton siehe Lehrerhandbuch S. 30). Das kommt Anfängern entgegen, die die richtigen Töne so sicherer hervorbringen können. Darüber hinaus ist die Anschaffung einer Tuba mit hohen Kosten verbunden. Wenn für einen Unterricht nur eine F-Tuba verfügbar ist, kann auch auf diesem Instrument mit Addizio! gelernt werden.
Wir haben hier eine Grifftabelle für eine F-Tuba bereitgestellt. Diese sollte in jedem Fall mit einem Tubisten auf die Verwendbarkeit mit dem jeweiligen Schülerinstrument hin überprüft werden, denn bei Tuben sind alle Griffe von der Bauweise des einzelnen Instrumentes abhängig. Sinnvollerweise sollten dann auch in den Schülerheften die Fingersätze handschriftlich auf das verwendete Instrument angepasst werden.
In anderen Ländern gibt es noch weitere übliche Bauformen wie C- und Es-Tuben. Tuben werden außerhalb von Deutschland und Österreich auch transponierend notiert. Wenn Sie hier Bedarf haben, melden Sie sich gerne über das Kontaktformular. Insbesondere ist noch in der Diskussion, die Schweizer Schreibweise (betrifft auch Posaune, Bariton) für Addizio! anzubieten.

Addizio! für F-Horn: Neue Grifftabelle

Vor allem in Österreich findet der Anfangsunterricht in der Regel auf einem reinen F-Horn statt. Auf diesem Instrument lassen sich die Noten der Hornausgabe von Addizio! ebenfalls auch von Anfängern spielen, obwohl diese ursprünglich für B-Horn angelegt wurden. Für „Nicht-Hornisten“ der wichtige Hinweis: Sowohl das B-Horn als auch das F-Horn und das Doppelhorn werden in der Regel transponierend in F notiert. Für Anfänger auf dem F-Horn muss daher lediglich die Grifftabelle ausgetauscht werden, weiterhin empfiehlt sich eine handschriftliche Korrektur der innerhalb der Noten angegebenen Griffe neuer Töne, denn diese sind für ein B-Horn angelegt.