Die Addizio-Keyboardstimme: Transponierfunktion verwenden

Addizio! Keyboard

Auf dem Datenträger des Lehrerbandes steht eine Keyboardstimme zur Verfügung. Sie ist klingend notiert, es wird keine Transpose-Funktion verwendet. Aber natürlich kann ein elektronisches Keyboard jede andere Stimme spielen, wenn die Transponierfunktion („Transpose“) des Instrumentes genutzt wird. Wenn Sie entsprechend verfahren wollen, haben Sie sogar die Auswahl der Tonart, indem Sie eine entsprechende Instrumentenausgabe aussuchen und dann das elektronische Tasteninstrument auf dieselbe Transposition wie die gewählte Bläserstimme einstellen. Damit wird für eine einstimmige Spielweise auch eine aufbauende Schwierigkeit zum Beispiel beim Notenlesen erreicht. Die Trompetenstimme für B-Trompete könnte für ein solches Verfahren geeignet sein, sie beginnt gelesen mit der Tonart C-Dur in der eingestrichenen Oktave.

Die eigentliche Keyboardstimme ist als leichte Begleitstimme angelegt, gedacht zum Mitspielen in einer Bläserbesetzung. Sie enthält keinen aufbauenden instrumentalpädagogischen Lehrgang, das ist nur in den Bläserstimmen der Fall. Wer das erreichen möchte, sollten überlegen, mithilfe der offenen Notensatzdateien entsprechende Stimmen für diesen speziellen Bedarf selbst zu verfassen.

Bei weiteren Ausgaben der Serie Addizio! wird statt einer Keyboardstimme eine leichte Klavierstimme angeboten. Diese wird dann immer, wenn es für Schüler sinnvoll lesbar ist, mit Akkordsymbolen ergänzt. Damit können Schüler(innen) der Fächer Klavier und Keyboard mit den Bläsern zusammenspielen. Für die Weihnachtsliederausgabe (Verfügbar ab Herbst 2019) ist diese dann auch kostenlos zum Download verfügbar.